Scroll

INDUSTRIEMUSEUM
KUPFERMÜHLE

Museum am historischen Standort

Die Museumsanlagen in Kupfermühle werden seit 2009 von der gemeinnützigen Gesellschaft Museumsort Kupfermühle betrieben.

Kupfermühle ist ein Ortsteil der Gemeinde Harrislee und liegt dicht an der Flensburger Förde im Tunneltal des kleinen Flusses Krusau. Der deutsch-dänische Grenzort befindet sich nur wenige Kilometer nördlich der Stadt Flensburg. Vor über 400 Jahren wurde ein wasserradbetriebenes Hammerwerk zur Verarbeitung von Metallen aufgebaut, dass das Herzstück einer wachsenden Industrieanlage und des nach ihm benannten Ortes Kupfermühle wurde. In den historischen Hallen des Kupfer- und Messingwerkes wird seit Juli 2014 die regionale Industriegeschichte neu präsentiert. Noch heute lässt sich in dem authentischen Ort auch eine der ältesten Arbeitersiedlungen Nordeuropas besichtigen.

 

Aktuelles und Events


Neue Sonderausstellung: geöffnet zu den allgemeinen Museumsöffnungszeiten

Die Hauptsaison startet am 2.Mai 2018 - am 1.Mai bleibt das Museum geschlossen

Am 10.Mai "Himmelfahrt" ist das Museum von 13.00 - 17.00 Uhr geöffnet.

Am 13.Mai ist am Internationalen Museumstag von 13.00 - 17.00 der Eintritt frei. Kurzführungen (dänisch und deutsch) um 14.00 und 16.00 Uhr.

Am 21.Mai zum Deutschen Mühlentag ist der Eintritt von 11.00 - 17.00 frei - um Spenden wird gebeten: Kurzführungen alle halbe Stunde - Schmiedehandwerk - Dampfmaschinen und Modelle - Brass Rubbing - Essen und Trinken durch die Freiwillige Feuerwehr.

eintritt

Erwachsene 5 €
Schüler 2 €

öffnungszeiten

Mai - Oktober
Mittwoch - Sonntag,
13.00 - 17.00 Uhr.

November - April
Samstag - Sonntag,
13.00 - 17.00 Uhr.

Für Gruppen ab 8 Personen - alle Tage nach Vereinbarung